Sehr geehrte Patienten und Patientinnen,

aufgrund der Entwicklung des Coronavirus und dessen Ausbreitung in Österreich, sehen auch wir uns gezwungen vorsorgliche Maßnahmen zu ergreifen und unsere Ordination bis auf Weiteres zu schließen.
Die Gesundheit unserer Patienten, aber auch unserer Mitarbeiterinnen besitzen oberste Priorität.
Insbesondere wir Ärzte tragen eine besonders hohe Verantwortung dafür, alle erdenklichen Maßnahmen zu ergreifen, die zu einer Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie beitragen können.

Alle Termine entfallen bis inklusive Dienstag, 14.April 2020 (Ostern)!! Dies entspricht der bisher geplanten Schließung der Schulen und Kindergärten.

Da ein sehr enger Körperkontakt bei den Behandlungen gegeben ist, und damit die Gefahr einer eventuellen Weiterverbreitung besteht, ersuchen wir Sie um Verständnis für diese Maßnahmen.
Es ist für uns alle eine schwierige und einschneidende Situation!

Um für unsere Patienten in Notsituationen (bei akuten Schmerzen) weiterhin da zu sein, richten wir mittwochs von 10.00 – 12.00 einen Notdienst ein.
In dieser Zeit sind wir telefonisch erreichbar, um den Terminablauf zu koordinieren.

Akute Schmerzen:
- Draht, der in die Wangenschleimhaut sticht
- Entzündungen
- Kiefergelenksschmerzen

- ein gelöstes Bracket muss kein Notfall sein, wenn es keine Schmerzen verursacht!
- eine gelöste Retainer-Stelle muss kein Notfall sein

Damit ausreichend Schutz für unsere Patienten besteht, dürfen sich maximal 3 Personen gleichzeitig im Wartebereich aufhalten.
Aus diesem Grund ersuchen wir, unbedingt um vorherige telefonische Kontaktaufnahme!!

Die Unterbrechung einer laufenden kieferorthopädischen Behandlung über mehrere Wochen ist, von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen, ohne Zweifel zu verantworten.

Fakt ist, jeder Tag mit größtmöglicher Distanz zählt, um die Zahl der mit Coronavirus Infizierten niedrig zu halten bzw. einzudämmen.

Alles Gute & herzliche Grüße

Katharina Schatz & Team